Anja Engesser

betreut alle kindlichen Sprachentwicklungsstörungen, Stottern im Kindesalter, Stimmstörungen,
alle neurologischen Störungsbilder.

 

Ausbildung

Meine Ausbildung zur Logopädin habe ich an der staatlichen Schule für Logopädie an der Kopfklinik

in Heidelberg absolviert und im Jahr 2006 als staatlich geprüfte Logopädin abgeschlossen.

Zuvor übte ich in Bonndorf im Schwarzwald den Beruf der Zahnarzthelferin aus und habe berufsbegleitend in zwei Jahren Abendschule in Donaueschingen die Fachhochschulreife erworben.

 

Schwerpunkte

Bereichernd finde ich es, mit kleinen Kindern die noch nicht sprechen und ihren Eltern  die Sprache zu entdecken und zur Sprache und zum Sprechen zu kommen. Aber auch die Therapie von Aussprachestörungen, phonologischen Störungen und Dysgrammatismus bestimmt einen Großteil meiner Arbeit.

Erfahrungen und Wissen aus meiner Tätigkeit als Zahnarzthelferin kann ich auch heute noch im Bereich der myofunktionellen Therapie  einbringen.

Im Haus Lebensheimat in Reiselfingen arbeite ich mit Menschen mit Behinderung verschiedenster Ausprägung und Schweregrade, was mit sehr viel Freude bereitet.

Ebenfalls reizt es mich bei Stimmtherapien Menschen wieder zu Stimme zu bringen und zu entdecken, wie man das vorhandene Potential bestmöglich nutzen kann.

Im Bereich der Neurologie behandle ich Schluckstörungen,  Sprach- und Sprechstörungen und Facialisparesen.

 

Die Arbeit mit Menschen aller Altersklassen ist für mich sehr erfüllend. Ich habe mich in vielen Gebieten und Störungsbildern immer wieder gerne und mit Begeisterung fortgebildet. Somit verfüge ich über ein breites Spektrum fachlichen Wissens.

 

Fortbildungen

  • „GUK“ Gebärden –unterstützte Kommunikation, Etta Wilken
  • Myofunktionelle Therapie, Anita Kittel
  • NF!T (Neurofunktions!therapie) Mund, Hand, Auge, Körper, Elke Rogge
  • Diagnostik und Therapie bei Störungen des Grammatikerwerbs, Ilse Wagner
  • Dysgrammatische Sprache- Dysgrammatisches Spiel (Zollinger), Franziska Kaiser Feuerlein
  • Stottertherapie im Kindesalter,  Kids und Mini- Kids Patricia Sandrieser, Peter Schneider
  • Der Non- Avoidance- Ansatz in der Therapie mit stotternden Kindern, Susanne Gehrer
  • Behandlung zentraler Facialis- und Hypoglossusparesen: das PNF- Prinzip im Rahmen logpädischer Therapie, Rolf Rosenberger
  • Schlucken ist eine interdisziplinäre Aufgabe, Hanne Zuber, Lothar Urbas, Thorsten Bur
  • Dysphagie im Alltag, Herz- Neuro Zentrum Bodensee
  • Trachealkanülenmanagement- theroretische und praktische Grundlagen, Carolin Koch (ehemals Fussenegger)
  • Stimmtherapie auf Basis der AAP, Uwe Schürman
  • Personale Stimmtherapie, Theo Stengel
  • Stimmtherapie mit Lax Vox: Stephanie A. Kruse
  • Osteopathische Techniken in der Stimmtherapie, Dirk Wenzel
  • Taping für Logopäden, Dr. Volker Runge