Ingeborg Weidemann

ich betreute Patienten mit funktionellen Störungen, sowie kindliche Sprachentwicklungsstörungen
und kindliches Stottern. Patienten mit neurologischen Störungsbildern wie Dysarhophonie und Aphasie, Sprachentwicklungsstörungen aller Genese werden von mir ebenso betreut, wie auch Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen.

 

Ausbildung

Meine logopädische Ausbildung  absolvierte ich an der staatlichen Schule für Logopädie in Münster / Westfalen. Im Anschluss daran arbeitete ich von 1997 bis 2000 im Kreisklinikum Reutlingen. In dieser Zeit konnte ich sehr viel Erfahrung in den klinischen Bereichen der Logopädie machen wie Neurologie, Akutbehandlung nach Unfällen sowie  auf Kinderstationen mit Frühchen, Säuglingen und Mehrfachbehinderungen. Gerade die Arbeit im interdisziplinären Team hat mir sehr viel Freude bereitet und durch den fachlichen Austausch eine effektive ganzheitliche Behandlung des Patienten ermöglicht.

Im Jahr 2000 wechselte ich innerhalb Reutlingens für 2 Jahre in die Logopädische Praxis Anita Kittel. Hierbei konnte ich direkt durch Fortbildung, Supervision und therapeutischen Austausch mit Frau Kittel mein Fachwissen in der Myofunktionellen Diagnostik und Therapie fachkundig erweitern.

 

Schwerpunkte

Seit September 2002 arbeite ich hier in der Praxis. Neben meinen bisher gewonnen Erfahrungen liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit in der Therapie kindlicher Sprach- und Sprechstörung von Kleinkind bis Jugendalter, einschließlich Therapien von Patienten mit  Lippen-Kiefer-Gaumenspalte sowie Cochlea Implantat. Neben den Therapien von Kindern behandle ich Erwachsene mit Sprach-, Sprech-und Schluckstörungen sowie Stimmstörungen. Hierbei bringe ich auch Erfahrungen in der Therapie nach Laryngektomie mit.

 

Die Arbeit mit Menschen liegt mir am Herzen, sie auf ihrem persönlichen und therapeutischen Weg fachlich und menschlich zu unterstützen und zu begleiten. Logopädin bin ich mit Herz und Seele.

 

Fortbildungen

  • Die Entdeckung der Sprache – Störung und frühe Erfassung,
    Zentrum für kleine Kinder Winterthur, Barbara Zollinger
  • Frühe Therapie mit spracherwerbsauffälligen Kindern,
    Zentrum für kleine Kinder Winterthur, Barbara Zollinger
  • Zeichnen und malen im Vorschulalter – Entwicklungspsychologische, diagnostische und
    therapeutische Aspekte, Zentrum für kleine Kinder Winterthur, Barbara Zollinger
  • Cochlea Implantat für Kinder: Indikation, Funktion, Aspekte der Rehabilitation und Bedeutung
    für die Hör- und Sprachentwicklung, Zentrum für kleine Kinder Winterthur, Luzia Bayard,
    Anne-Dorine Menet
  • Myofuntionelle Therapie, Anita Kittel
  • Diagnostik und Therapie kindlicher Aussprachestörung (P.O.P.T.), Annette V. Fox-Boyer
  • Diagnostik und Therapie bei Störungen des Grammatikerwerbs, Ilse Wagner
  • Diagnostik und Therapie bei Kindern  mit Aussprachestörungen, Ilse Wagner
  • Diagnostik und Therapie bei Entwicklungsdyslexie, Ilse Wagner
  • Spezifische Diagnostik und Therapie von sprachauffälligen zweisprachigen Kindern, Claudia Jenny
  • Stottertherapie im Kindesalter Stottertherapie im Kindesalter, Dr. Patricia Sandrieser, Peter Schneider
  • Systemisch-lösungsorientierte logopädische Therapie, Thomas Dietz, Susanne Schmidt
  • Lösungsorientierte Sprachtherapie – ein wundervoller Methodenkoffer, Katrin Trappe
  • Die manuelle Stimmtherapie, Gabi Münch
  • „Eigentlich verstehen wir uns problemlos“ – Über Besonderheiten in der Sprechentwicklung von Kindern mit LKGS-Fehlbildungen, Dr. Ulrike Wohlleben
  • „Lösungsorientierte Sprachtherapie – ein wundervoller Methodenkoffer“, Katrin Trappe
  • Trachealkanülenmanagement, Angelika Kartmann
  • Füße und Hände und ihre Beziehung zur Artikulation, Ulrike Brandner
  • Lax Vox, Stephanie Kruse