Ramona Marx

Ausbildung

Nach dem Abitur in Donaueschingen zog es mich für ein freiwilliges soziales Jahr an den Bodensee in eine Heimsonderschule für geistig behinderte Jugendliche. Diese Erfahrung hat mich im Entschluss, die logopädische Ausbildung zu beginnen, bestärkt. Nach drei Ausbildungsjahren am Universitätsklinikum in Ulm, konnte ich in einer Praxis in Tuttlingen Berufserfahrungen sammeln. Nach zwei Jahren zog es mich in den Schwarzwald-Baar-Kreis zurück. Seitdem arbeite ich mit großer Freude in Donaueschingen.

 

Schwerpunkte

Neben der Praxistätigkeit, betreue ich mehrere soziale Einrichtungen mit Patienten verschiedenen Alters und verschiedenen Störungsbildern. Diese vielseitige Abwechslung unserer Arbeit schätze ich sehr. Menschen wieder zur Kommunikation zu verhelfen ist dabei mein großes Anliegen.



Fortbildungen

  • Aufbauseminar: Neurogene Dysphagien bei ausgewählten neurologischen Störungsbildern,
    Angelika Kartmann
  • Endoskopische Schluckuntersuchung (FEES) Auswertung und Therapie, Dysphagienetzwerk
  • Trachealkanülenmanagement, Angelika Kartmann
  • Therapie bei Kindern mit Aussprachestörungen, Fr. Wagner
  • Der Wortschatzsammler – Strategietherapie lexikalischer Störungen im Vorschulalter,
    Prof. Dr.  Hans-Joachim Motsch
  • Diagnostik, Therapie und Beratung bei bilingualen Kindern, Vasfi Nas
  • Selektiver Mutismus: Schweigende Kinder sprachtherapeutisch begleiten, 
    Prof. Dr. Nitza Katz-Bernstein
  • Die therapeutische Arbeit mit redeflussgestörten Kindern: Aufbau der Sprach- und Kommunikationsfähigkeit, Prof. Dr. Nitza Katz-Bernstein
  • Autismus: Führen zur Kommunikation, Ulrike Funke
  • Myofunktionelle Therapie, Anita Kittel
  • Diagnostik und Therapie kindlicher Schluckstörungen, Dr. med. Paul Diesener, Ulrike Christine Roch
  • Das MODAK-Konzept Kommunikative Aphasietherapie, Dr. Luise Lutz
  • Sprach- und Sprechtherapie bei Morbus Parkinson, Bernd Frittrang
  • Einführung in die Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien, Angelika Kartmann
  • Herausforderung und Chance der häuslichen Dysphagietherapie, Judith Böggering
  • Füße und Hände und ihre Beziehung zur Artikulation, Ulrike Brandner
  • FEES Grundlagenseminar